Donnerstag, 18. August 2016

{Zitat} Liebe ist wie ein Zuhause

Ich habe letztens eines der fantastischsten Bücher der Welt gelesen; "Ein Mann namens Ove" von Fredrik Backman. Es ist so wunderschön geschrieben, dass es einfach jeden berühren muss. Ein Zitat ist mir aber besonders aufgefallen, deshalb möchte ich es heute mit euch teilen.


Wer einmal einen Menschen bedingungslos geliebt hat, weiß genau, wovon Oves Frau hier spricht. Denn das ist es, was uns die Liebe schenkt: Ein Zuhause. Ein Ort, an dem man sich nicht verstellen muss, weil man so angenommen wird, wie man ist. Ein Mensch, den man ganz genau kennt. Das Gefühl, genau da zu sein, wo man hingehört.

Montag, 15. August 2016

{Blogtour} Gewinner

Schon ist die Blogtour zu "Chaostheorie der Liebe" wieder vorbei. Allerdings haben wir noch die Gewinner zu verkünden. Freuen dürfen sich folgende Kommentatoren:


1. Preis - 1 Kette 
- Tiffi2000

2. Preis - 4 x 1 Armband
- Sabine Kupfer
- Jennifer Siebentaler
- Karin
- Doreen Mösel

3. Preis - 2 x 1 E-Book
- Melek Ka
- Anni-chan lovesbooks

Bitte schickt eine E-Mail mit Eurer Anschrift oder Eurem Wunschformat mit dem Betreff: Carolin Kippels an info@cp-ideenwelt.de

Dienstag, 9. August 2016

{Blogtour} Ehrenamt

Nachdem ihr gestern bereits bei Nadja einen Einblick in das Buch bekommen habt, möchte ich euch heute das Thema Ehrenamt ein wenig näher bringen. Den ganzen Fahrplan und die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel findet ihr hier.


Unter einem Ehrenamt verstehen wir "ein altruistisches Handeln, bei dem eine Einzelperson oder eine Gruppe freiwillig und unentgeltlich Arbeit leistet." (Wikipedia)
Bestimmt haben viele von euch schon Erfahrungen mit ehrenamtlicher Arbeit, sei es spontan oder als regelmäßige Verpflichtung. In Deutschland sind etwa 23 Millionen Menschen ehrenamtlich tätig.

Ich selbst betreue seit Jahren Gruppen und Freizeiten in verschiedenen katholischen Gemeinden. Dabei konnte ich nicht nur Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sammeln, sondern lernte auch, selbstständig thematische Einheiten, Spielerunden oder Gebete vorzubereiten und anzuleiten. Doch es sind nicht nur die praktischen Fähigkeiten, die man erwirbt, sondern auch die schönen Erinnerungen und die Freude der Kinder, die am Ende viel mehr wert sind als alles Geld, das man nicht bekommen hat.

Alina ist ebenfalls seit längerer Zeit ehrenamtlich tätig. Sie besucht Kinder im Krankenhaus, spielt und malt mit ihnen oder liest ihnen vor. Damit möchte sie einen Beitrag zur Arbeit der Ärzte und Krankenpfleger leisten. Selbst wenn man bisher keine eigenen Erfahrungen damit gemacht hat, wird im Lauf der Geschichte deutlich, wie wichtig diese Zeit für die Kinder ist. Oft können ihre Eltern sie nicht ständig besuchen und die Behandlungen sind auch nicht immer angenehm. Da tut es ihnen gut, wenn sich jemand mit ihnen beschäftigt.

Gabriel hat anfangs keine rechte Lust auf seine Sozialstunden im Krankenhaus, doch er merkt schnell, was Alina längst verstanden hat; für sein Engagement bekommt man immer etwas zurück. Besonders die schwerkranke Mia bereichert sein Leben. Sie schenkt ihm Glücksmomente, in denen er sich nicht verstellen muss. Er merkt auch, wie gut es tut, gebraucht zu werden und geht sichtbar in seiner Rolle auf.


Ehrenämter gibt es in fast allen Lebensbereichen. Wenn ihr noch die passende Aufgabe für euch sucht, fragt einfach in Sportvereinen, Krankenhäusern, Altenheimen, Kirchengemeinden oder anderen Einrichtungen, die euch geeignet erscheinen. Auch in den Flüchtlingseinrichtungen sind zusätzliche Helfer sicher gern gesehen.
Manchmal bekommt man eine Aufwandsentschädigung für seine Arbeit oder kann Aus- und Fortbildungen besuchen. Ihr habt auf jeden Fall keine Kosten zu tragen.


Um eine Chance auf unsere wundervollen Gewinne zu haben, beantwortet mir einfach diese Fragen:
Seid ihr ehrenamtlich tätig? Wenn ja, in welchem Bereich? Wenn nein, könnt ihr euch ein solches Engagement vorstellen?

1. Preis - 1 Kette 
2. Preis - 4 x 1 Armband
3. Preis - 2 x 1 E-Book

Sonntag, 7. August 2016

{Rezension} Chaostheorie der Liebe

Pünktlich vor Beginn der Blogtour kommt hier schon mal die Rezension für euch. Wenn ihr neugierig geworden seid, dann verfolgt unbedingt die nächsten Tage die verschiedenen Blogs und sammelt Lose für tolle Gewinne!


Inhalt:
Alina und Gabriel könnten unterschiedlicher nicht sein: Sie kommt aus schwierigen Verhältnissen und muss sich jeden Cent hart erarbeiten. Trotzdem hat sie ein großes Herz. Er ist ein Draufgänger, ein arroganter Bad Boy mit viel Kohle, schnellen Autos und einer Vorliebe für wilde Partys.
Alina hilft ehrenamtlich auf der Kinderstation des Krankenhauses aus, wo sie die schwer kranke Mia betreut. Hier trifft sie auf Gabriel, der nach einer Schlägerei Sozialstunden ableisten muss. Sofort geraten die beiden aneinander. Doch als sie Mia einen Herzenswunsch, eine Reise in die USA, ermöglichen wollen, gehen die beiden einen ungewöhnlichen Deal ein. Gabriel organisiert die Spendengelder, dafür muss Alina sich auf der Betriebsfeier als seine Freundin ausgeben.
Alina erkennt, dass auch Gabriel eine weiche Seite hat. Die beiden kommen sich langsam näher und merken, dass sie vielleicht gar nicht so verschieden sind…

Meine Meinung:
Alina ist natürlich auf Anhieb sympathisch, mit ihrer tragischen Geschichte, ihrem großen Engagement für andere und ihren klaren Worten.
Gabriel hat es da schon etwas schwerer, in der Gunst der Leser zu steigen. Auf den ersten Blick ist er ein arroganter reicher Kerl, der meint, ihm würde alles zustehen. Doch langsam merkt man, dass sich doch Gefühle dahinter verbergen, die ihn nur allzu menschlich machen. Letztlich findet auch er heraus, was ihm wirklich gut tut. Schneller als Alina war ich ihm verfallen, schließlich erinnert er an den typischen Bad-to-good-boy.
Mal wieder eine Liebesgeschichte, die dadurch glaubhaft wird, dass die Protagonisten nicht sofort miteinander ins Bett steigen, sondern sich langsam annähern müssen und immer wieder Rückschläge erleiden, weil sie nicht bereit sind, offen miteinander zu reden. Hier dürften sich die meisten Paare wiederfinden, denn jeder kennt doch Situationen, in denen es zu unnötigen Missverständnissen kam. Bevor man sich dann zusammengerauft und endlich eine stabile Grundlage gefunden hat.
Mia hatte ihre Momente, mit denen sie die Geschichte belebt und voran gebracht hat. Sie ist fast mehr Mittel zum Zweck, damit Alina und Gabriel sich endlich näher kommen müssen. Doch manchmal konnte sie mich zum Lachen und Nachdenken bringen und dann war sie plötzlich mehr als nur eine Figur im großen Spiel der Autorin.
Der Schreibstil ist locker und unterhaltsam. In einer durchaus alltäglichen, aber nicht aufgesetzten  oder übertriebenen Sprache erzählen uns Alina und Gabriel ihre Geschichte, als wären wir ihre besten Freunde. Ich habe mich sofort in die Story eingefunden und war stets gespannt, wie es wohl weitergehen wird. Durch den Perspektivenwechsel konnte man von beiden Seiten beobachten, wie die Zuneigung füreinander steigt, was mir immer besonders gut gefällt. Beide Charaktere wurden dadurch noch einmal lebendiger.
Ich fand es nur schade, dass Alinas Freund, der ja eigentlich ein guter Kerl ist, hier natürlich den Kürzeren zieht. Das hat die Romantik ein wenig getrübt.

Fazit:
Durchaus lesenswerte Unterhaltung für den Sommerurlaub. Wer Liebesgeschichten mit kleinen Klischees mag, kommt hier auf seine Kosten.

{Blogtour} Chaostheorie der Liebe - Ankündigung

Es ist wieder Zeit für eine Blogtour! Diesmal dreht sich alles um das Buch "Chaostheorie der Liebe" von Caroline Kippels.


Tag 1: Chaostheorie der Liebe bei Nadja
Tag 2: Ehrenamt bei mir
Tag 3: Reich vs. Arm bei Diana
Tag 4: Sozialstunden bei Christiane
Tag 5: Gegensätze bei Ricky
Tag 6: Das Buch "Nordfinsternis" bei Stefanie
Tag 7: Carolin Kippels bei Ina
Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Natürlich habt ihr auch wieder die Chance auf fantastische Gewinne! Diesmal lohnt es sich besonders, wie ich finde.



1. Preis: 1 Kette 
2. Preis: 4 x 1 Armband
3. Preis: 2 x 1 E-Book

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
Das Gewinnspiel endet am 14.8.2016 um 23:59 Uhr.